10.05.2018  Vatertag des  MGV 1862 Sayn

 


Es war wieder alles bestens hergerichtet für einen schönen Tag beim MGV Sayn. Nur wollte in diesem Jahr  das Wetter nicht so richtig mitspielen. Zur Mittagszeit gab es eine lange und kräftige Dusche und die Sänger schauten mit Sorge zum Himmel. Doch davon ließen sich im Laufe des Tages die Wanderer nicht abhalten und besuchten zahlreich die traditionelle Veranstaltung des Männergesangverein.

 

Das schlechte Wetter gab sich da auch geschlagen und es wurde noch ein recht schöner Tag am Pfarrheim der Abteikirche. Leckeres vom Grill, Spießbraten, hausgemachte Salate und Kuchen trugen zu einem erfolgreichen Tag bei.

Natürlich durften die erfrischenden Getränke an den zwei Ständen nicht fehlen. Besonders zu erwähnen ist noch die hervorragende musikalische Umrahmung der Veranstaltung durch den Dirigenten des MGV Sayn Alli Müller. So verweilten die Vatertagswanderer und Besucher am Pfarrheim der Abteikirche und ließen ihre Wanderung  bei einem kühlen Getränk und dem gutem Essen ausklingen. Viele blieben sogar bis zur Verlosung und so konnten die meisten Gewinner schon bei der Verlosung ermittelt werden.

 

Bis auf neun Gewinne konnten die Preise ausgegeben werden. So warten noch folgende Lose auf ihre Gewinner: Weiß 617, 619 und 636, Rot 374, 405, 443 und 488, Blau 481 und 486. Die Gewinner mögen sich bitte telefonisch beim MGV Geschäftsführer Werner Langhals unter der Nr. 02622 13567 melden.

 

Die Veranstaltung vom MGV Sayn am Vatertag wurde wieder vom  Orga Team, unter der Leitung von Rolf Barthel, bestens organisiert. Der MGV Sayn möchte sich recht herzlich bei allen Helfern und Unterstützern und seinen vielen treuen Gästen bedanken.  

 

 

 

 

10.03.2018  Wandertag des  MGV 1862 Sayn

 

Besuch der Heins Mühle

Alljährlich im Frühjahr findet der Wandertag des MGV Sayn statt. Auch wenn das Wandern  mit der Zeit nicht mehr ganz im Mittelpunkt des Tages steht, so ist doch der Wandertag ein Tag des Austausch, der Geselligkeit und der Heimatpflege. So wurde in diesem Jahr die historische Heins Mühle in Sayn besucht und besichtigt. Sangensbruder und "Mühlenführer" Fredy Löhr erklärte den Sängern die beeindruckende Mechanerie der Mühle, erzählte aus dem harten Mülleralltag und berichtete aus der langen Historie der Mühle.

Im Anschluss ging es zum Abteikeller in Sayn. Dort findet traditionell der gesellige Abschluss der Wanderung statt. Bei Bier, Wein und einer zünftigen Brotzeit wird geplaudert, gelacht und natürlich auch das ein oder andere Lied gesungen. 

 

Text zum Foto: Mühlenführer Fredy Löhr erklärt das Becherwerk der Mühle

 

 

 

 

 

16 - 17.12.2017  Festliches Advents - und Weihnachtskonzert des  MGV 1862 Sayn

Am dritten Adventswochenende fanden die Weihnachtskonzerte des MGV 1862 Sayn unter der Gesamtleitung von Alois Müller statt. 

Auch in diesem Jahr war das neue Konzept des Weihnachtskonzertes des MGV Sayn ein voller Erfolg: an beiden Konzerttagen des dritten Adventswochenende war die Abteikirche Sayn bis auf den letzten Platz besetzt. 

 

Nach den herzlichen Begrüßungsworten des Hausherren Pfarrer Joachim Fey stimmte der Musikverein Sayn unter der Leitung von Stefan Kux die Zuhörerschaft mit den dramatischen Klängen von Richard Strauss’ „Also sprach Zarathustra“ auf das Konzert ein. Nach den zwei ersten Stücken des MGV begrüßte der Moderator Thomas Graef das Publikum und gab einen kurzen Ausblick auf das Programm. 

 

Es folgten zahlreiche musikalische Beiträge des MGV, des Musikvereins und des Sayner Frauenchors. Besonders stimmungsvoll war das Lied „Die kleine Bergkirche“ mit Jerome Karnoth als Solist. Auch Klaus Pfeiffer überzeugte in „Die Abendglocke“ mit einem Solopart. 

 

Ein weiteres alljährliches Highlight war die Bendorfer Solistin Edeltrud Kahn, die mit Liedern wie „Süßer die Glocken nie klingen“, „Amazing Grace“ und „Die Rose“ das Publikum verzauberte. 

 

Es waren zwei gelungene Konzerte in der festlichen Atmosphäre der Abteikirche zu Sayn. Klassische Weihnachtslieder, unbekanntere Weisen und die majestätischen Klänge von Dvoráks Symphonie Nr.9 versetzten alle Anwesenden in Weihnachtsstimmung.

 

Das Schlusswort hatte der Vorstandsvorsitzende des MGV Fred Hoppen, der sich bei allen Mitwirkenden bedankte und ein frohes Fest wünschte bevor ein gemeinsam gesungenes „Oh du fröhliche“ den Abend krönte. Auf die darauf folgenden Standing Ovations bedankte sich der MGV mit dem Klassiker „Der kleine Trommler“ als Zugabe. 

 

 Im Anschluss an das Konzert trafen sich Mitwirkende und Zuhörer im Kreuzgang um bei Glühwein und Plätzchen, die von der Familie Sayn und den Messdienern bereitgestellt worden waren, den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen. 

 

 

 

07.10.2017  MGV 1862 Sayn Oktoberfest

 

Am Samstag den 07. Oktober fand im Pfarrheim der Abtei in Sayn das vereinsinterne Oktoberfest des MGV Sayn statt. Das Fest wurde vom MGV Orga - Leiter Rolf Barthel und seinem Team hervorragend organisiert.

So wurde der Saal des Pfarrheims  bayrisch geschmückt und spätenstens als Dirigent Alli Müller, "DER SAYNER", musikalisch-boarisch aufspielte, fühlte man sich auf die Theresienwiese in München in einem Oktoberfestzelt versetzt.

Unermüdlich musizierte Alli Müller den ganzen Abend und trug damit entscheidend zur sehr guten Stimmung im Saal bei.  So wurde bis in die  Nacht gelacht, gesungen und getanzt. Der Vorstand des MGV Sayn möchte sich herzlichst bei allen Helfern bedanken und freut sich schon auf das Oktoberfest im nächsten Jahr.

MGV 1862 Sayn im "Weißen Rössl"
MGV 1862 Sayn im "Weißen Rössl"

09.04.2017  MGV 1862 Sayn

im "Weißen Rössl"

 

Im November des letzten Jahres besichtigte der MGV Sayn das Mainzer Staatstheater. Zu der Zeit wurde gerade im Theater die Operette "Im Weißen Rössl" vorbereitet. So konnte man auch schon einen Teil des Bühnenbildes auf der großen Bühne erblicken.

Sichtlich beeindruckt von den Arbeiten kam der Wunsch auf, auch mal eine Vorstellung der Operette zu besuchen. Der Vorstand des MGV nahm den Wunsch gerne auf und organisierte für die Sängerfamilie den Besuch einer Vorstellung.

Am Sonntag, den 09. April war es soweit. Der MGV Sayn reiste zum Mainzer Staatstheater und besuchte die Vorstellung "Im Weißen Rössl".

Bei herrlichem Wetter begann die Reise am späten Vormittag am Sayner Schloss. Gut gelaunt und sehr gespannt auf die Vorstellung kam man rechtzeitig in Mainz an. Es blieb auch noch Zeit, sich in einem der Straßencafés zu stärken. Um 14.00 Uhr begann die dreieinhalbstündige Vorstellung. Hoch zufrieden und bestens unterhalten traf man sich nach der Vorstellung vor dem Staatstheater.

 

Von dort ging es zum Ausklang zur einer Straußwirtschaft nach Mainz Hechtsheim. Nach einem guten Abendessen und einem gutem Glas Wein, stimmte Dirigent Alli Müller noch das eine oder andere Lied an. Die erlebnisreiche Fahrt endete um 23.00 Uhr in Sayn.

 

 

07.03.2017     Jahreshauptversammlung 2017 des MGV 1862 Sayn

 

Am 07.März 2017 fand im Vereinslokal Lindenhof die Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins 1862 Sayn statt. Der 1. Vorsitzende Fred Hoppen eröffnete die Versammlung und bedankte sich bei den Mitgliedern für das Vertrauen und der erfolgreichen Arbeit im vergangenen Jahr. 

Es folgte in einer stillen Gedenkminute, die Ehrung der verstorbenen Mitglieder.

In seinem Bericht zum Geschäftsjahr 2016 zeigte sich Fred Hoppen sehr zufrieden mit der neuen Konzeption der Weihnachtskonzerte. Das Konzept mit zwei Konzerten bei größerem Platzkomfort für die Konzert Besucher wurde sehr gut angenommen.

Mit dem Kassenbericht des Schatzmeisters Fritz Holly und dem Geschäftsbericht unseres Geschäftsführers Werner Langhals, blickte man auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück.

Als größte Herausforderung für die Zukunft, sieht der MGV Sayn die Gewinnung neuer Sänger und Mitglieder.

Die anschließenden Vorstandswahlen verliefen sehr harmonisch.

Der zweite Vorsitzende Tom Graef stand nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung.

Fred Hoppen bedankte sich bei Tom Graef und seiner Frau Otti für die sehr gute Zusammenarbeit und dem hohen Einsatz für dem MGV Sayn.

Als neuer Kandidat für die Wahl zum zweiten Vorsitzenden konnte Sangesbruder Karl-Rudolf Görgen gewonnen werden. Für eine weitere Amtszeit als erster Vorsitzender konnte auch Fred Hoppen überzeugt und gewonnen werden.

Der neue Vorstand des MGV 1862 Sayn setzt sich folgendermaßen zusammen:

1. Vorsitzender               Fred Hoppen

2. Vorsitzender               Karl-Rudolf Görgen

Geschäftsführer              Werner Langhals

1. Schatzmeister             Fritz Holly

2. Schatzmeister             Manfred Nett

Fahnenträger                  Peter Debrich, Peter Michels

Archivare                         Peter Kuckhoff, Werner Schwerdtfeger

Stimmführer                    Hansi Schuster, Horst Bender, Rudi Nett und Willi Würz

Sozialbetreuer                 Hans Kasper, Rudi Nett

Kassenprüfer                   Paul Siebert, Louis Wagner

Gestaltung Homepage    Peter Körber

Orga-Leiter                       Rolf Barthel       

 

Neu im erweiterten Vorstand ist die Position des Organisations-Leiter.

Für diese Aufgabe konnte Sangesbruder Rolf Barthel gewonnen werden.

Aufgabe des Orga-Leiters und seinem Orga-Team sind: In enger Zusammenarbeit mit dem geschäftsführenden Vorstand, die Veranstaltungen im Jahr zu planen und durchzuführen.

 

Dirigent Alois Müller lobte in seiner Ansprache die guten Leistungen des Chores im vergangenen Jahr und blickte schon voraus zum nächsten Sommerkonzert im Kreuzgang. Als Mitinitiator und Ideengeber für das Weihnachtskonzert-Wochenende, zeigte sich Alois Müller mit der Resonanz und dem Erfolg der Konzerte sehr zufrieden.

Als weiteres wurde die Terminplanung für 2017 festgelegt. Zu den einzelnen Veranstaltungen wird der MGV zu gegebener Zeit berichten.

In der anschließenden Aussprache wurden Wünsche nach Veränderungen bei der jährlichen Weihnachtsfeier und den Sängerfahrten geäußert. 

 

Zum Schluss bedankte sich Fred Hoppen für den guten Verlauf der Versammlung.

 

17. u.18.12.2016    Weihnachtskonzert 2016

 

MGV 1862 Sayn e.V.  geht neue Wege in der Konzertkonzeption 2016!

Der Vorstand des MGV 1862 Sayn e.V. mit seinem 1. Vorsitzenden Fred Hoppen sowie der musikalische Gesamtleiter Alois Müller haben sich zum 40. Jubiläum des Advents- und Weihnachtskonzertes in der Abteikirche zu Sayn etwas ganz „NEUES“ ausgedacht.

Bedingt durch die baulichen Veränderungen des Altarraumes in der Abteikirche hat sich das Platzangebot zwangsläufig reduziert. Dies war der Anlass, das Gesamtkonzept zu überdenken und nach erfolgreichen 40 Jahren neue Wege zu gehen.

Das Ergebnis ist ein Konzertwochenende am  4. Advent , um  unseren langjährigen und treuen Besuchern, aber auch Erstbesuchern, die Möglichkeit  zum Konzertbesuch wahlweise Samstag , den 17.12.16 um 17.00 Uhr oder Sonntag , den 18.12.16 um 16.00 Uhr zu geben.

Alle Plätze beinhalten eine Platzreservierung , um den frühen Andrang und die lange Wartezeit vor Einlass abzuschaffen. Der Platzkomfort wurde deutlich dahingehend verbessert, das jeder Besucher ausreichend Platz in seiner Sitzreihe zur Verfügung hat.

Die beiden Konzerte waren schnell ausgebucht. 

Es waren zwei schöne erfolgreiche und besinnliche Konzert-Abende.

 

 

 

 

12.11.2016     MGV 1862 Sayn on Tour: Besuch des Mainzer Staatstheater

 

Am Samstag den 12. November, besuchte der MGV Sayn die Landeshauptstadt. Auf dem Programm stand eine Führung durch das Mainzer Staatstheater.

Nach einer angenehmen Anfahrt mit dem Busunternehmen Klas aus Höhr-Grenzhausen, traf man gut gelaunt am frühen Nachmittag in Mainz an. In zwei Gruppen unterteilt wurde man durch das Staatstheater geführt.

Dabei konnte man einen wirklichen Blick hinter den Kulissen werfen und mit Staunen erfahren, was alles zu einem funktionierenden Theater Betrieb dazu gehört. So lernte man die verschiedenen Abteilungen des Hauses kennen und zum Abschluss durfte sogar auf der Bühne des großen Haus gesungen werden.

Mit vielen neuen und interessanten Eindrücken ging es nach dem Staatstheater Besuch zur einer Mainzer Straußwirtschaft. Dort ließ man den gelungenen Tag, gemütlich und singend bei einem guten Essen und einem guten Tropfen Wein ausklingen.

     Vor dem Mainzer Staatstheater

 

 

03.07.2016     Sommerkonzert des Männergesangverein 1862 Sayn 

 

Bella Italia

Besser konnte weder das Motto noch der Termin gewählt werden. Einen Tag nach dem historischen Sieg der deutschen Fussball-Nationalmannschaft gegen Italien veranstaltete der MGV Sayn, sein traditionelles Sommerkonzert im Kreuzgang der Abteikirche Sayn.

Daher bestens gelaunt erfreute sich das Publikum an den musikalischen Darbietungen der Aktiven. Dirigent Alois Müller führte wieder in gewohnt lockerer und heiterer Atmosphäre durch das Programm.

Der MGV Sayn sorgte direkt für gute Stimmung mit dem bekannten Lied "Bella Bionda" und dem neu einstudiertem Lied "Marina Marina".

Dem wollte der Sayner Frauenchor nicht nachstehen und mit den Liedern "Zwei kleine Italiener" und "Die Liebe ist ein seltsames Spiel" begeisterten die Frauen das Publikum.

 

So richtig angekommen in Italien fühlte sich das Publikum nach den Liedbeiträgen der Solistin Cornelia Langhals. Sie trug in italienischer Sprache die bekannten Lieder " O Sole Mio", "Funiculi Funicula" und "Volare" vor. Begleitet wurde sie dabei von Alli Müller am Klavier, der auch am Akkordeon für gute Unterhaltung sorgte.

 

So gelang es dem MGV Sayn, mit seinem Dirigenten Alli Müller, den Gästen wieder einen  schönen, unterhaltsamen Nachmittag im Kreuzgang zu präsentieren.

 

Einen besonderen Dank richtet der MGV Sayn an alle Helfer, ohne die ein solcher Erfolg nicht möglich wäre. Insbesondere den vielen Kuchenspendern sei ein ganz besonderer Dank ausgesprochen. :-)

 

 

 

 

10.06 - 18.06.2016    Reise nach Grado  (Italien)

 

 

 

05.05.2016    Vatertag beim MGV

 

Traditionell hatten der MGV 1862 und die Schützengesellschaft Sayn alle Vatertagswanderer, Sayner, Nichtsayner und Freunde an Christi Himmelfahrt an die Abtei Sayn und auf das Gelände der Schießsportanlage im Brextal zu den Grillfesten der beiden Vereine eingeladen.

Bei leckerem Grillgut, allerlei Getränken und bester Unterhaltungsmusik ließen sich die Wanderer nicht lange bitten.

 

 

 

 08.03.2016     Jahreshauptversammlung 

Am 08. März fand im Vereinslokal Lindenhof die Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins 1862 Sayn statt. Der erste Vorsitzende Fred Hoppen eröffnete die Versammlung und bedankte sich bei den Mitgliedern für das Vertrauen und der erfolgreichen Arbeit im vergangenen Jahr.

Es folgte in einer stillen Gedenkminute, die Ehrung der verstorbenen Mitglieder. Mit dem Kassen-und Geschäftsbericht blickte man auf ein erfolgreiches Jahr zurück. So konnte der MGV in 2015 fünf neue  aktive Sänger  begrüßen. Trotz dieses Zuwachses ist die Mitgliederwerbung die  größte Herausforderung für die nähere Zukunft.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung standen die Ehrungen langjähriger Sänger. Es wurden geehrt: Paul Siebert für 25 Jahre, Josef Maiberger für 40 Jahre, Karl Reith für 60 Jahre und Horst Bender für 65 Jahre aktives Singen. Fred Hoppen bedankte sich sehr bei den Jubilaren für ihre Treue und wünschte Ihnen noch viele aktive Jahre im MGV.

Ein weiteres großes Jubiläum feiert der MGV Sayn in diesem Jahr selbst. Zum 40. mal richtet der MGV das traditionelle Advent-und Weihnachtskonzert in der Abteikirche aus. So wurde in der Versammlung über die Gestaltung des Konzertes diskutiert und man beschloß, auf Grund der hohen Nachfrage in den letzten Jahren, das Weihnachtskonzert in diesem Jahr an zwei Tagen auszurichten.  Dirigent Alois Müller begrüßte diese Entscheidung sehr und zeigte sich in seinem Bericht  sehr zufrieden mit der Entwicklung des Chores. Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden die Termine in 2016 vorgestellt und abgestimmt.  Zum Schluss bedankte sich Fred Hoppen für den lebendigen Verlauf der Versammlung.

 

 

05.03.2015     der MGV Sayn on Tour

 

Besuch der Bitburger Brauerei

 

Am Samstag den 05. März besuchten die Sänger des MGV Sayn die Bitburger Brauerei. Damit folgte der MGV der Einladung vom hiesigen Gebietsvertreter der Brauerei, Herrn Eric Kamp.

Bestens organisiert wurde die Tour von Roman Hörter, dem  ersten Geschäftsführer des MGV. So war die Stimmung im Bus schon auf der Hinfahrt sehr gut. In der Bitburger Erlebniswelt wurde der MGV in die Brauerkunst eingeweiht.

Die Führung war sehr informativ. Am Ende der Führung konnte das kühle und gutgezapfte Bier probiert werden. Der MGV bedankte sich mit einigen Liedbeiträgen und sang selbstverständlich auch das Lied " Ein Bier, das macht den Durst erst schön ".

Im Gasthaus direkt neben der Brauerei wurde danach zünftig getrunken und gespeist bevor man dann gutgelaunt die Heimreise antreten musste. So endete um 19 Uhr in Sayn ein erlebnisreicher und schöner Tag für die Sayner Sänger!

 

 

 

20.12.2015     Weihnachtskonzert  

in der Abteikirche Sayn

 

Fest-Einstimmung bei Kerzenschein

Männergesangverein verzauberte musikalisch

BENDORF-SAYN. pas. Weihnachtlicher kann die letzte Weihnachtswoche gar nicht beginnen. Das Konzert in der nur mit Kerzen beleuchteten Abteikirche in Sayn vom Männergesangverein 1862 Sayn e.V. ist jährlich der Höhepunkt vor dem Fest.

Es mag eines der Konzerte sein, dass seinesgleichen sucht mit der Brillianz der Darbietung aus lokalen Reihen. Natürlich der MGV Sayn, die Solistin Edeltrud Kahn, der Musikverein 1949 Sayn eV. und der Sayner Frauenchor wirkten auch in diesem Jahr als treue Akteure hervorragend mit. Die Gesamtleitung oblag wieder Alois Müller , der gleichzeitig der Dirigent der beiden Chöre ist. Ob leise beim Weihnachtslied aller Lieder „Stille Nacht“, oder stimmgewaltig, traditionell beim „kleinen Trommler“ oder mit musikalischer Kraft bei den Weihnachtstiteln vom Musikverein unter der Leitung von Stefan Kux:

Immer war es ein Genuss, aufmerksam zu lauschen oder die sanfte Tonlage im lichterfüllten Kirchenschiff zu genießen. Während Pater Norbert OPraem als Gastgeber herzlich begrüßte, fand Thomas Graef immer die passenden Worte für seine Moderation. Vorsitzender Fred Hoppen dankte allen Akteuren, die an dieser inzwischen mit langer Tradition behafteten Konzertveranstaltung beteiligt waren und Alois Müller als Gesamtleiter fasste es in kurze Worte „Frohes Fest, bleiben Sie gesund und kommen Sie gut ins Neue Jahr“.

Alle musikalischen Mitwirkenden boten ein besonderes und gleichsam hervorragendes Programm. Als man sich schließlich von den Sitzen erhob, hatte man das untrügliche Gefühl, es müsse draußen geschneit haben. Dem war natürlich nicht so und so fand man sich – nach dem Auszug bei „feliz navidad“ bei Punsch und Glühwein im Kreuzgang der Abteikirche noch gemütlich zu zufriedenen Gesprächen und Rückschau zusammen.

Bilder und Text von Peter Siebenmorgen.

 

 

 

12.08.2015    Sommer-Melodien

 

Musik-Erlebnis im Abtei-Kreuzgang

Männergesangverein präsentierte “Sommermelodien”

Über achtzig Sängerinnen und Sänger sorgten auch beim diesjährigen, sechsten Kreuzgangkonzert unter dem Leitmotto „Sommer-Melodien“ vom Männergesangverein 1862 Sayn e.V. für eine heiter-beschwingte Stimmung.

Das Publikum war zu Recht wieder begeistert und hatte sich bereits vor dem Konzert zu hausgemachten Kuchen und Kaffee eingefunden. Ein paar Tropfen Regen störten nicht weiter, was zählte war die gute musikalische Unterhaltung, gespickt mit den gewohnt direkt-ironischen Bemerkungen von Chorleiter Alois Müller. Er ist der musikalische Leiter sowohl vom Männergesangverein, als auch vom „Sayner Frauchenchor“. Die Plätze im Kreuzgang waren wieder bis auf den letzten Platz gefüllt, hier hörte man ein leises Mitsummen, dort wippten die Füße im Takt mit und – wo es gewünscht war – wurde aus tiefer Kehle mitgesungen.

Fast könnte man sich das Kreuzgangkonzert ohne die Unterstützung der Solistin Cornelia Langhals gar nicht vorstellen, die sich wieder hervorragend mit einbrachte.

Von „Wochenend und Sonnenschein“ erklangen die Melodien über „Griechischen Wein“ oder „Die kleine Kneipe“. Hubert von Goiserns „Weit, weit weg“ war dabei. „Oh Katharin“ von den „Bläck Föös“, bevor das Programm in der Zigeunerhochzeit sein Finale fand.

Auch der „Sayner Frauenchor“ brillierte mit seinen Titeln und Hans Unterwegers „Frauen sind anders“. Gleich und gemeinsam aber begeisterten beide Sayner Chöre beim Konzert, das sie als „Geschenk“ an die „Sääner“ und die Gäste aus nah und fern verstehen. Fotos: (c) Peter Siebenmorgen

Für die Bereitstellung der Bilder möchten wir uns bei Peter Siebenmorgen bedanken.